Startseite
    Sonstiges
    Computer
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


Webnews



http://myblog.de/geruempel

Gratis bloggen bei
myblog.de





Über

Hier sammle ich allerhand Gerümpel. Links, die mir geholfen haben, Erfahrungen, die ich gemacht habe und die evtl. auch anderen nutzen können, vielleicht auch hin und wieder ein Gedankenfetzen, wenn ich denn Lust habe, einen solchen festzuhalten.

 



Werbung



Blog

Makhug Tachok by Yudrug - Lyrics

As always, with some mistakes, I guess.

Wylie:
nor bu chu bdun (nor bu chu bdun) rgyab la khur te
bskal ba stong la (bskal ba stong la) smon 'dun zhus
nam yang nyams pa med par
bkra shis bde legs kyi kha gayng sgrog bzhin
'byung 'gyur la bstod glu dang re ('gyur la bstod glu dang re) sgug byas
rma khug dang bo'i (rma khug dang bo'i) rta mchog | gangs ljongs yul gyi gces nor
rma khug dang bo'i (rma khug dang bo'i) rta mchog | sham bta la yi gces phrug | khyed ni 'brog pa'i sems (pa'i sems) rten yin
khyed ni 'brog pa'i sems (pa'i sems) rten yin
khyed ni 'brog pa'i sems rten yin
khyed ni rma khug gi rta mchog | nor bu chu bdun (nor bu chu bdun) rgyab la khur te
bskal ba stong la (bskal ba stong la) smon 'dun zhus
nam yang nyams pa med par
bkra shis bde legs kyi kha gayng sgrog bzhin
'byung 'gyur la bstod glu dang re ('gyur la bstod glu dang re) sgug byas
rma khug dang bo'i (rma khug dang bo'i) rta mchog | gangs ljongs yul gyi gces nor
rma khug dang bo'i rta mchog | sham bta la yi gces phrug | khyed ni 'brog pa'i sems (pa'i sems) rten yin
khyed ni 'brog pa'i sems (pa'i sems) rten yin
Oh ...
rma khug dang bo'i (rma khug dang bo'i) rta mchog | gangs ljongs yul gyi gces nor
rma khug dang bo'i (rma khug dang bo'i) rta mchog | sham bta la yi gces phrug | khyed ni 'brog pa'i sems (pa'i sems) rten yin
khyed ni 'brog pa'i sems (pa'i sems) rten yin
khyed ni 'brog pa'i sems rten yin
khyed ni rma khug gi rta mchog

Phonetic:
nor bu c'iu dü (nor bu c'iu dü) gyap la k'ur te
kal ua tong la (kal ua tong la) mön dün sciü
nam yang gnam pa me par
tra sci de leg kyi k'a gayng dro scin
gyung gyur la tö lu dang re (gyur la tö lu dang re) gug gie
ma k'ug dang uöi (ma k'ug dang uöi) ta cio | gang giong yül gyi cie nor
ma k'ug dang uöi (ma k'ug dang uöi) ta cio | sciam ta da la yi cie t'rug | k'ye ni dro pei sem (pei sem) ten yin
k'ye mi dro pei sem (pei sem) ten yin
k'ye mi dro pei sem ten yin
k'ye ni ma k'ug ghi ta cio | nor bu c'iu dü (nor bu c'iu dü) gyap la k'ur te
kal ua tong la (kal ua tong la) mön dün sciü
nam yang gnam pa me par
tra sci de leg kyi k'a gayng dro scin
gyung gyur la tö lu dang re (gyur la tö lu dang re) gug gie
ma k'ug dang uöi (ma k'ug dang uöi) ta cio | gang giong yül gyi cie nor
ma k'ug dang uöi (ma k'ug dang uöi) ta cio | sciam ta da la yi cie t'rug | k'ye ni dro pei sem (pei sem) ten yin
k'ye mi dro pei sem (pei sem) ten yin
Oh ...
ma k'ug dang uöi (ma k'ug dang uöi) ta cio | gang giong yül gyi cie nor
ma k'ug dang uöi (ma k'ug dang uöi) ta cio | sciam ta da la yi cie t'rug | k'ye mi dro pei sem ( pei sem) ten yin
k'ye mi dro pei sem (pei sem) ten yin
k'ye mi dro pei sem ten yin
k'ye ni ma k'ug ghi ta cio
1.7.07 20:02


Aji Lhamodrolma by Yudrug - Lyrics

I transliterated Aji Lhamodrolma by Yudrug. As always, I used the video's subtitles for the transliteration. Unfortunately, the rap in the middle had no subtitles.

Wylie:
Mdzes pa'i spang ljongs steng na
sna tshogs me tog bzhad yod
a ce lta mo sgrol ma
me tog [oh] ser chen rkang gcig
brtse dung zab mo'i 'dun ma
ser chen las kyang mdzes song
mdzes pa'i me tog ser chen
bdag po gang du bzhugs yod

a ce lta mo [lta mo] sgrol ma
bdag po gang du bzhugs yod [2x]

[Rap]

rin chen mdzod khang nang na
yid bzhin nor bu yod gi
a ce lta mo sgrol ma
nor bu'i steng gi phra rgyan
brtse dung zab mo'i 'dun ma
phra rgyan las kyang bkra song
rin chen nor bu'i phra rgyan
bdag po gang du bzhugs yod

a ce lta mo [lta mo] sgrol ma
bdag po gang du bzhugs yod [3x]

a ce lta mo [lta mo] sgrol ma

bdag po gang du bzhugs yod [3x]

Phonetic:
dze pei pang giong teng na
na ts'og me to scie yö
A ce ta mo dröl ma
me to [oh] ser c'en kang ci
tse dung sap möi dü ma
ser c'en le kyang dze song
dze pei me to ser c'en
da po gang tu sciug yö

A ce ta mo [ta mo] dröl ma
da po gang tu sciug yö [2x]

[Rap]

rin c'en dzö k'ang nang na
yi scin nor bu yö ghi
A ce ta mo dröl ma
nor bui teng ghi t'ra gyen
tse dung sap möi dü ma
t'ra gyen le kyang tra song
rin c'en nur bui t'ra gyen
da po gang tu sciug yö

A ce ta mo [ta mo] dröl ma
da po gang tu sciug yö [3x]

A ce ta mo [ta mo] dröl ma

da po gang tu sciug yö [3x]
2.6.07 09:08


Ama Jetsun Pema by Penpa Tsering (Pemsi) - Lyrics

I transliterated "Ama Jetsun Pema" by Penpa Tsering into Wylie, so you can sing along with him. Since I'm a newbie to the Tibetan language, some passages were very hard for me to transliterate. Some are even wrong, I think. Please, feel free to correct them.
The program I used for spell checkig also created a phonetic transcription. I think it's not quite correct, but you can easily sing the song with it.

Thanks to Wikipedia, Bod_X, jigdo and tibetlink.com!

Wylie:
nga mi yul 'gro ba'i skabs
sems skyo ba'i dwa phrug yin na yang
ma byams sems can gyi a ma rje btsun padmas
brtse ba'i ma ltar byams skyong gnang byung
khong 'dzam gling 'di yi a ma
drin che ba'i a ma khyed rang yin
bod kha ba can gyi bu phrug nga tsho'i mi tshe
brtse ba'i yum chen khyed kyis gnang byung

bu phrug don du sku ngal 'dzems med skyon mkhan
a ma rje btsun padma
dus nam yang brjed thabs med pas | khyed la gus 'dud zhu
khyed bka' drin can gyi ma
bu phrug yongs kyi brtse ba'i ma
a ma rje btsun padma [2x]

[Solo]

khong gangs can yul du phebs pa
bod kha ba can gyi bsod nams yin
dus da lta bar du a ma rje btsun padmas
bod phrug mang por khyed kyis gzigs byung
khong 'dzam gling 'di yi a ma
drin che ba'i a ma khyed rang yin
bod kha ba can gyi bu phrug nga tsho'i mi tshe
brtse ba'i yum chen khyed kyis gnang byung

a ma khyed kyi bsam don re ba | 'grub pa'i don du bu phrug nga tshos
dus nas yang brjed thbas med pas | khyed rang dran yod
khyed sku tshe yun ring brtan
bod gangs can ljongs kyi ma
a ma rje btsun padma [2x]

Phonetic:
ng mi yül dro uei kab
sem kyo uei da t'rug yin na yang
ma giam sem cen gyi A ma ge tsü padma
tse uei ma tar giam kyong nang gyung
k'ong dzam ling di yi A ma
drin c'e uei A ma k'ye rang yin
bö k'a ua cen gyi bu t'rug ng ts'öi mi ts'e
tse uei yum c'en k'ye kyi nang gyung

bu t'rug dön tu ku ngl dzem me kyö k'en
A ma ge tsü padma
dü nam yang gie t'ab me pe k'ye la gü du sciu
k'ye ka drin cen gyi ma
bu t'rug yong kyi tse uei ma
A ma ge tsü padma [2x]

[Solo]

k'ong gang cen yül tu p'ep pa
bö k'a ua cen gyi sö nam yin
dü da ta uar tu A ma ge tsü padma
bö t'rug mang por k'ye kyi sig gyung
k'ong dzam ling di yi A ma
drin c'e uei A ma k'ye rang yin
bö k'a ua cen gyi bu t'rug ng ts'öi mi ts'e
tse uei yum c'en k'ye kyi nang gyung

A ma k'ye kyi sam dön re ua drup pei dön tu bu t'rug ng ts'ö
dü ne yang gie t'ab me pe k'ye rang dren yö
k'ye ku ts'e yü ring ten
bö gang cen giong kyi ma
A ma ge tsü padma [2x]
25.5.07 07:55


geeda.dll

Heute war ich bei Verwandten, um deren Computer (Windows 2000) von Viren zu befreien. Einer war besonders hartnäckig, ich hatte zu Schluss schon richtig Respekt vor ihm: geeda.dll, der laut Antivir der Trojaner Vundo.Gen ist. Er befand sich im Verzeichnis C:\WINNT\System32 (unter XP heißt das C:\Windows\System32). Manuell ließ er sich nicht entfernen. Antivir konnte ihn auch nach einem Neustart nicht deinstallieren. AdAware versagte. HiJackThis konnte seine Einträge (zwei waren es) nicht entfernen. Nachdem ich alle Pfade, die etwas mit "geeda" zu tun hatten, in der Registry gelöscht hatte, war ich hoffnungsvoll. Allerdings konnte er immer noch nicht entfernt werden (zu der Zeit dachte ich noch, er erstelle sich einfach immer wieder neu, deshalb überhaupt dieser Schritt). Nach einiger Zeit waren die Einträge wiederhergestellt.
Was tun? Ich lud den IBProcMan herunter, ein Programm, das ich sehr gerne benutze. Es ist ein einfacher, informativer Prozessmanager. Damit kann man auch die *.dll-Dateien zu den *.exe-Anwendungen sehen. Gut, dadurch erfuhr ich also, dass die Datei von winlogon.exe geladen wurde. Deshalb konnte sie wohl nicht gelöscht werden: winlogon.exe konnte nicht beendet werden. Ich wusste zu der Zeit noch nicht, was für ein wichtiger Bestandteil diese Datei ist, ich versuchte sie also einfach mal per Taskmanager zu beenden. Na ja, schlug natürlich fehl.
Der Abgesicherte Modus musste her (während des Windowsladevorgangs beim Hochfahren F8 drücken). Nun, das nutzte zu meiner Überraschung auch nichts. Winlogon.exe war immer noch da, die geeda.dll ließ sich nicht beenden, nicht löschen ... langsam war ich mit meinem Latein am Ende (na gut, ich war im Lateinischen immer so schlecht, dass ich zu jeder Zeit mit meinem Latein am Ende bin). Da las ich im Internet eine "Anleitung" zum Entfernen der geeda.dll - Klick. Die in der Anleitungen geposteten Links sind allerdings bereits "tot". Alternative Links:
procexpnt.zip, jetzt ProcessExplorer.zip genannt.
Und hier die ultimative KILLBOX.
Ich folgte also der Anleitung, startete im Abgesichertem Modus und klickte ersteinmal ein wenig in der KILLBOX und dem anderen Ding herum. Die ultimative KILLBOX, die angeblich alles kille, konnte geeda.dll auch nicht umbringen. Da kam ich auf die Idee, mir die Anleitung näher durchzulesen. Ich suchte also in dem anderen Programm nach geeda.dll, um es ersteinmal zu beenden. Ich bekam den Eintrag für winlogon.exe angezeigt, markierte die geeda.dll und drückte auf KILL. Was passierte, war einfach faszinierend. So etwas wollte ich schon immer einmal machen. Der Computer stürzte ab. Anscheinend hatte der ProcessExplorer die winlogon.exe beendet. Ich meine, ich finde das toll. Endlich ein Programm, das nicht herumschimpft: geht nicht, kann ich nicht beenden, bäh bäh. Leider war damit auch meine Beschäftigung mit geeda.dll beendet. Es war schon ziemlich spät geworden und ich wollte den Verwandten nicht länger auf die Nerven fallen. Wir verschoben die Computersäuberung also auf einen anderen Tag. Mal sehen, vielleicht berichte ich wieder von geeda.dll. Schade, dass mein Windows keine geeda.dll hat, am eigenen Computer ist es doch gemütlicher.
Abschließend kann ich wohl sagen, dass ich froh bin, Linux zu benutzen. Viren machen zwar oft Spaß, oft nerven sie allerdings auch.
14.5.07 23:01


Umlaute in OpenOffice.org mit Klipper

Heute habe ich einen seltsamen Bug mit Klipper und OpenOffice.org gefunden. Wenn man einen Text mit Umlauten aus dem Konqueror kopiert und in OpenOffice einfügt, erscheinen nicht die Umlaute, sondern folgende Zeichen:
ä = ä
ö = ö
ü = ü
Ä = Ä
Ö = Ö
Ü = Ãœ
Einen Fix habe ich nicht gefunden, allerdings ein Workaround: wenn man den Text vor dem Einfügen im Klipper explizit auswählt, werden die Umlaute korrekt dargestellt.
14.5.07 14:26


Fallout 1

At nukacola.com you can listen to the master's English voice. Thanks for this great upload!
28.4.07 16:35


Zyxel-Router und MTU

Ich erfuhr heute, dass die MTU-Einstellung für Arcor 1488 betragen sollte. Wir haben den Zyxel Prestige 650H-E7, einige Angaben hier beziehen sich speziell auf diesen Router. Ich las, man könne die MTU-Einstellung über Telnet abrufen. Unter Linux ist Telnet nicht standartmäßig installiert, anscheinend, weil es nicht sicher ist. Mit einem
$ sudo apt-get install telnetd
und
$ sudo /etc/init.d/inetd restart
scheint man die Installation nachholen zu können. Dann im Terminal wohl einfach
telnet [Ziel]
Ich selbst habe es so nicht ausprobiert, ich startete mein Windows und benutzte das Telnet von dort aus. Zunächst aktivierte ich Telnet über das "Dienste"-Fenster. Dann gab ich in der Eingabeaufforderung
telnet 192.168.1.1
ein. 192.168.1.1 ist die Standartadresse des Routers. Das Standartpasswort ist 1234. Es erschien das Menü des Routers. Man sollte Zahlen eingeben, je nachdem, zu welchem Menüpunkt man wollte. Das war schlecht, ich wollte die Konsole haben. Mit 24 [Enter] 8 [Enter] erreichte ich diese dann. Zunächst wollte ich sehen, welche MTU-Größe ich denn hatte. Ich las ständig, ein
wan mtu ?
zeige diese Einstellung an. Allerdings kam ich mit meinem Prestige so nicht weiter. Schließlich fand ich in der FAQ von Zyxel die Lösung: mit einem
ip adjTcp wanif0
sah ich endlich meine MTU-Größe. Oder besser gesagt, die MSS-Größe. MSS = MTU - 40, las ich in einem Forum. Daraufhin wollte ich meine MSS-Größe ändern. In der Zyxel-FAQ wird hierzu eine etwas komplizierte Methode beschrieben, die bei mir keinen Effekt zu haben schien. Schließlich las ich in der englischen FAQ, ab der Firmware C0_20060720 könne man die MTU-Größe einfach mit
ip mtu [neue MTU-Größe]
ändern. Ich spielte also das Firmwareupdate auf (was anstandslos funktionierte) und führte den Befehl aus - mit Erfolg.
Links, die mir weitergeholfen haben:
Deutsche Zyxel-FAQ zum Thema
Englischer Zyxel-FAQ-Artikel zum Thema
Firmware des Prestige 650H-E7
28.4.07 16:29


 [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung